Im Norden des Gardasees

Heute schreibe ich den ersten Teil einer kleinen Berichts-Serie über unseren 5-tägigen Kurzurlaub in Limone sul Garda am wunderschönen Gardasee… beginnend mit unseren Eindrücken von Limone bei Tag.

Limone ist ein nettes kleines Dorf im Nordwesten des Gardasees… und bevor ich lange erläutere, hier der Link auf Wikipedia:

Wikipedia: Limone sul Garda

Ergänzend habe ich folgende Tipps:

  • tagsüber zur Urlaubszeit sehr voll, lieber abends nach 20 Uhr ansehen (und fotografieren, Beitrag folgt als Teil 2 der Serie)
  • Kaffee und Cocktails sind in den hinteren Gassen günstiger als an der Promenade (logisch)
  • Gardasee-Panorama fotografieren ist oft schwierig, da meistens sehr viel Dunst in der Luft liegt (Feuchtigkeit, kein Smog!) und es nur bei starkem Wind besser wird. Da muss man einfach Glück haben…

Wir hatten eine tolle Zeit und viel zu entdecken… Limone sul Garda ist definitiv auch einen mehrtägigen Besuch Wert!

Statt weiteren Worten lasse ich nun lieber Bilder sprechen… kleiner Tipp: bei Klick auf eines der Bilder kann man auch die Slideshow genießen. Auf geht es nun auf einer kleinen Tour von unserem Hotel ins Ortszentrum, ab aufs Boot und über den öffentlichen Strand wieder zurück:

Im Teil 2 der Serie folgen weitere Bilder, aufgenommen zur blauen Stunde und nachts.

10 Einträge zu „Im Norden des Gardasees

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s