Swarovski Kristallwelten

Heute haben wir uns spontan entschlossen, am Nachmittag mal die Swarovski-Kristallwelten in Wattens (Tirol) zu besuchen. Und weil es uns gut gefallen hat berichte ich hier mal etwas ausführlicher…

Zu Beginn etwas skeptisch wegen des durchaus ambitionierten Eintrittsgelds von 19,-€ pro Erwachsenem bewegten wir uns als erstes in Richtung des berühmten Riesen. Dieser wurde 1995 anlässlich des 100. Geburtstags der Firma von André Heller gestaltet und beherbergt den Eingang zu den Kristallwelten.

Und direkt nach dem Eingang eröffnet sich dem Besucher in 16 Räumen („Wunderwelten“) eine Welt aus Licht, des Schimmerns, des Funkelns und der Kunst… verschiedenste berühmte Künstler präsentieren hier Installationen mit  Musik, Bewegung und natürlich Licht. Hier ein paar Impressionen:

 

Hier meine ganz persönliche Auswahl der Kunstwerke:

Nach den Kristallwelten ging es dann ins „Daniels Kristallwelten“, dem Café & Restaurant auf dem Gelände. Empfehlenswert: bereits beim Ticketkauf hat man die Möglichkeit,  für lediglich 4,-€ einen Restaurantgutschein für Kaffee und Kuchen zu erstehen. Und die Kuchen sind wirklich lecker…

Nach dem Restaurant ging es dann in den wirklich tollen Garten… und als erstes gelangt man zu einem kleinen See (dem Spiegelsee, nur heute wegen des Windes eher wellig) mit der sagenhaft funkelnden Kristallwolke… definitiv ein Platz zum verweilen in den zahlreichen Liegen, Stühlen und Schaukeln.

Nachts und bei Windstille ist das fotografisch sicher noch aufgrund der farbigen Beleuchtung um Einiges interessanter, aber auch tagsüber echt beeindruckend.

Beim Spaziergang durch den Garten findet man überall künstlerische Installationen (natürlich mit Beschreibungstafeln…

Besonders schön fanden wir auch den Alpengarten, eine kleine Anlage mit viel Wasser, Steinen, Blumen und allerlei interessanten heimischen Pflanzen.

Außerdem gibt es eine Aussichtsplattform mit Blick über den Garten (im Hintergrund der bei den Kindern beliebte Spielturm) und das Labyrinth:

Wer möchte, kann sich beim Verlassen des Geländes dann noch über eine Ausgrabungsstätte auf dem Gelände informieren… hier kann man die Mauerüberreste einer Villa Rustica (Landsitz), ein paar Fundstücke und Münzen (es wurden hier 702 Münzen gefunden!) bestaunen. Wir fanden das jedenfalls äußerst interessant und beeindruckend.

Alles in allem haben wir hier wirklich schöne 2 Stunden verbracht, wer mehr Ruhe und Muße mitbringt kann hier auch einen wunderschönen Nachmittag verbringen. Für alle, die nun interessiert sind, hier der Link mit mehr Informationen: kristallwelten.swarovski.com

Ein Eintrag zu „Swarovski Kristallwelten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s